Wattpad aus der Sicht einer Nutzerin

Reportage

Die Internetplattform Wattpad besuche und nutze ich regelmäßig. Mit meinem anonymen Account logge ich mich ein und werde anhand eines roten Punktes ganz rechts über meinem Nutzernamen auf mögliche Neuigkeiten hingewiesen. In meinem Posteingang habe ich eine Nachricht von einem Nutzer erhalten – er fragt mich, wann ich meine Geschichte fortsetzen werde. Nachdem ich seine Frage beantwortet habe, schaue ich mir die Benachrichtigungen an und werde darüber informiert, dass ein neuer Teil eines Buches von meiner privaten Wattpad-Bibliothek hochgeladen wurde. Nachdem ich das Kapitel gelesen habe, bekomme ich eine weitere Benachrichtigung. Ein Nutzer, dem ich bei Wattpad folge, hat ein neues Werk veröffentlicht. Ich werfe einen Blick auf das Cover und den Klappentext. Es handelt sich um eine Abenteuer-Kurzgeschichte, die nur ein Kapitel hat. Die Geschichte gefällt mir gut, deshalb vergebe ich ein „Vote-Sternchen“ und hinterlasse einen Kommentar. Außerdem wird sie zu meiner eigenen öffentlichen Leseliste hinzugefügt, die den Namen „Lieblingswerke“ trägt.

Da ich jetzt an meiner Fantasy-Geschichte weiterschreiben möchte, klicke ich auf das Feld „Erstellen“. Nachdem mein neues Kapitel veröffentlicht ist, warte ich gespannt auf die Kommentare und Bewertungen der Leser. Ich erhalte konstruktive Kritik und gewinne neue Leser dazu, was mich freut. Außerdem werde ich auf neue Ideen gebracht. Dann klicke ich auf „Entdecken“ und suche mir das Genre „Jugendliteratur“ aus. Jetzt wird Ausschau nach einem Werk mit interessantem Cover und Titel gehalten. Mithilfe der Kategorien „Angesagt“, „Empfohlen“ und „Unentdeckt“ lassen sich die Geschichten eingrenzen und erleichtern die Suche. Einige Bücher sind dabei, die mich ansprechen und zu meiner privaten Bibliothek hinzugefügt werden. Nun möchte ich noch mein Profil bearbeiten und ändere mein Profilbild, sowie die „Über mich“ Spalte. Zum Schluss informiere ich mich noch über die anstehenden Schreibwettbewerbe, die ich bei „Community“ finde. Kurz vor dem Schlafengehen logge ich mich noch einmal mit meinem Smartphone über die Wattpad-App ein und lese mir einzelne Kapitel eines Werkes durch.

Gut finde ich, dass Wattpad Nutzern die Möglichkeit bietet, sich kreativ zu entfalten, man wertvolles Feedback der Leser erhalten und neue Ideen sammeln kann.

Clara Celik, Saskia Baumann, Carmen Kohfink, Klasse BVB, USS GmbH Heilbronn