Heilbronnerin half bei den Enthüllungen

Nachricht

Die Heilbronnerin Vanessa Wormer hat an den Recherchen zu „Panama Papers“ mitgearbeitet. Die Journalistin von der Süddeutschen Zeitung und ihre Kollegen haben 11,5 Millionen Dateien ausgewertet, die sie aus einer unbekannten Quelle bezogen. Sie hat die Daten zu rund 214000 Briefkastenfirmen erschlossen. Das Team hat mit den Journalisten vom Internationalen Konsortium investigativer Journalisten (ICIJ) zusammengearbeitet. Nach der Aufdeckung der Finanzgeschäfte stellte sich heraus, dass Vanessa Wormer mit über 350 Journalisten aus über 78 Ländern arbeitete.

Luis Boxdörfer, Pascal Thiele, Mahmoud Slim, David Schwidurski, Klasse 8c, Ev. Paul-Distelbarth-Gymnasium Obersulm