Briefkästen in Panama

Nachricht

Für viel Aufsehen haben in letzter Zeit die Briefkastenfirmen in Panama gesorgt. Dabei geht es um die zehntausend Briefkastenfirmen, die eine Rechtsanwaltskanzlei im amerikanischen Panama eingerichtet hat. Viele bekannte Leute haben dort ihr Geld abgelegt, um nicht so viele Steuern zahlen zu müssen, da diese erhoben wurden. Laut der ,,Süddeutschen Zeitung“ sollen die Unternehmen zum Teil von der panamaischen Kanzlei Mossack Fonseca gegründet worden sein. Seitdem das Ganze aufgedeckt wurde, stehen mittlerweile schon mehr als Tausend Deutsche unter Verdacht.

Emma Hippert, Vanessa Henke, Meike Weinstock, Klasse 8c, Ev. Paul-Distelbarth-Gymnasium Obersulm